Thüringen

Corona-Soforthilfe Thüringen

Wer wird gefördert?

Thüringer Soforthilfeprogramm Corona 2020 Wirtschaft

Antragsberechtigt sind im Haupterwerb tätige Unternehmen, Soloselbständige und Angehörige freier Berufe, die ihre Tätigkeit bis zum 15.02.2020 aufgenommen haben. Gefördert werden Unternehmen mit Betriebsstätte in Thüringen mit bis zu 50 Beschäftigten.

Thüringer Soforthilfeprogramm Corona 2020 Landwirtschaft

Antragsberechtigt sind ausschließlich Haupterwerbsbetriebe der Landwirtschaft (einschl. Gartenbau), der Forstwirtschaft, Aquakultur und Teichwirtschaft mit Betriebssitz in Thüringen die nicht bereits am 31.12.2019 in wirtschaftlichen Schwierigkeiten waren. Gefördert werden Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten.

Corona-„Soforthilfeprogramm gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen“

Empfänger der Leistungen sind privatrechtlich organisierte gemeinnützige Einrichtungen und Organisationen unabhängig von ihrer Rechtsform, die wirtschaftlich und damit dauerhaft am Markt als Unternehmen tätig sind. Diese Einrichtungen und Organisationen wollen regelmäßig Einnahmen erzielen und haben deshalb dauerhaft Ausgaben.

Thüringer Soforthilfeprogramm Corona 2020 Wirtschaft – Aufstockungsantrag

Hinweis zu einer möglichen Aufstockung der Soforthilfe auf die höheren Fördersätze des Bundes für Antragsteller mit bis zu 10 Beschäftigten. Für den Fall, dass die erhöhte Bundesförderung mit bis zu 10 Beschäftigten in Betracht kommt und bereits ein Bewilligungsbescheid erhalten wurde, so erhält man ab Anfang Mai die Zugangsdaten.

Was wird gefördert?

Der Zuschuss wird zur Überwindung einer existenzgefährdenden Wirtschaftslage gewährt, die durch die Corona-Krise vom Frühjahr 2020 entstanden ist. Eine existenzgefährdende Wirtschaftslage wird angenommen, wenn die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb des Antragsstellers voraussichtlich nicht ausreichen, um die Verbindlichkeiten in den auf die Antragstellung folgenden drei Monaten aus dem erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand (bspw. gewerbliche Mieten, Pacht, Leasingaufwendungen,) zu zahlen (Liquiditätsengpass). Eine Antragstellung ist bis zum 31.Mai 2020 möglich.

Wie wird gefördert?

Die Soforthilfe ist ein nicht rückzahlbarer und einmaliger Zuschuss. Die Höhe der Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten pro Unternehmen, wobei die Anzahl aller Beschäftigten des Unternehmens einschließlich Inhaber/in (Vollzeitäquivalente) maßgeblich ist. Auszubildende im Bereich der Landwirtschaft können einberechnet werden.

  • 1 bis 5 Beschäftigte bis zu 9.000 EUR
  • 6 bis10 Beschäftigte bis zu 15.000 EUR
  • 11 bis 25 Beschäftigte bis zu 20.000 EUR
  • 26 bis 50 Beschäftigte bis zu 30.000 EUR

Für gemeinnützige Einrichtungen gilt:

Die Höhe der Billigkeitsleistung ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten pro Unternehmen, wobei die Anzahl aller Beschäftigten des Unternehmens (Vollzeitäquivalente) maßgeblich ist. Neben den angestellten Beschäftigten werden Auszubildende sowie geringfügig Beschäftigte (Minijobber) über die jeweiligen Stundenanteile ebenfalls berücksichtigt. Einrichtungen ohne vorgenannte Beschäftigte gelten als Unternehmen bis 5 Beschäftigte.

Es werden Zuschüsse bis zu folgenden Höhen gewährt:

Bundesfinanzierte Soforthilfe:

  • bis 9.000 EUR für Unternehmen bis 5 Beschäftigte
  • bis 15.000 EUR für Unternehmen mit 6 bis 10 Beschäftigten

Landesfinanzierte Soforthilfe:

  • bis 20.000 EUR für Unternehmen mit 11 bis 25 Beschäftigten
  • bis 30.000 EUR für Unternehmen mit 26 bis 50 Beschäftigten

Anleitung zum Antragsverfahren

Der Antrag ist online zu erstellen.

Antragsformular

Antrag für Unternehmen
https://soforthilfe.aufbaubank.de/wirtschaft

Antrag für landwirtschaftliche Betriebe
https://soforthilfe.aufbaubank.de/landwirtschaft

Antrag für gemeinnützige Einrichtungen
https://soforthilfe.aufbaubank.de/sozialwirtschaft

Thüringer Soforthilfeprogramm Corona 2020 Wirtschaft – Aufstockungsantrag
https://soforthilfe.aufbaubank.de/wirtschaft-aufstockung

Hilfe und Beratung

  • Hotline der Thüringer Aufbaubank:
    0800 / 534 56 76 (montags bis freitags 8-18 Uhr, samstags 8 – 13 Uhr)
  • Wichtigste Fragen
  • HWK Gera

Stand: 28.04.2020 | Hinweis: Für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernehmen wir keinerlei Gewähr.